Erzählstunde mit den Geschwistern Zaeri

Inhalt und Methode (kann als Ankündigungstext verwendet werden):

"Die Geschwister und Erzählkünstler Zaeri-Esfahani bieten eine ungewöhnliche Erzählstunde in orientalischer Tradition mit Überraschungen an. Während Mehrnousch aus ihren 2016 erschienenen und preisgekrönten Büchern "33 Bogen und ein Teehaus" und "Das Mondmädchen", von wahren und fantastischen Geschichten, aber hauptsächlich von der Flucht der Familie aus dem Iran nach Deutschland erzählt, zeichnet ihr Bruder Mehrdad live. Der international bekannte Illustrator lässt aus den Bildern zusammen mit dem Publikum Geschichten werden. Sie erzählen, lesen und zeichnen immer wieder von der Melancholie, von Sehnsucht, von traurigen und absurden Situationen, die nicht nur Flüchtlinge, sondern jeder von uns mit sich trägt. Man erkennt, wie nah Tragik und Komödie beieinander sind. Ist es nun eine Erzählstunde, eine Lesung oder sind es Werkstattberichte zweier Künstler? Wer weiß das schon..."

Altersgruppe:

7-100 Jahren

Dauer:

2 Schulstunden (inkl. 30 min. Publikumsgespräch) oder 70-90 Minuten (inkl. Publikumsgespräch) als Abendveranstaltung, Signierstunde möglich.

Terminvereinbarung:

Es muss mit einer langfristigen Terminierung gerechnet werden.

Technik:

Laptop

Beamer

Flipchart mit original Flipchartpapieren, es muss ein stabiler Flipchart sein, am besten mit Rollen, nicht auf drei Füßen

2 Handmikrofone (bzw. 1 Handmikrofon + 1 Headset)

Bericht der Weinheimer Nachrichten vom 22. Mai 2017 hier