Termine

Keine Präsenzveranstaltungen im Jahr 2021

Für das Jahr 2021 werden keine Termine mehr für Präsenzveranstaltungen vergeben.

Bitte beachten Sie das digitale Angebot der Autorin und Referentin!

Ab 2022 werden Anfragen zu Online-Veranstaltungen bevorzugt. Es wird etwa 12 Präsenzveranstaltungen im Jahr geben.

Für Schulen, Kinder- und Jugendgruppen und Bibliotheken wird es gesonderte Präsenz- und Digitalangebote geben.


Aktuelle Termine für DENKwerkstatt !digital!
Gemeinsam leben - Aber wie?

Modul I:

Integrieren müssen wir uns alle!

Mi, 22.09.2021 09:00-10:30 Uhr

Infos und Anmeldung hier!


Interkulturelle Woche 2021

26. September - 03. Oktober 2021

Der bundesweite Auftakt findet am 26. September in Rostock statt.

Der Tag des Flüchtlings ist am Freitag, 1. Oktober.

Das Motto der IKW 2021 lautet #offen geht.

NEWSLETTER hier abonnieren!


Gemeinsam leben, aber wie?

DENKwerkstatt digital - Modul I

Integrieren müssen wir uns alle!

Donnerstag, 23.09.2021 I 18:30 - 20:15 Uhr

Ein Impulsvortrag, ein Diskussionsabend und ein Workshop, der eher wie eine Erzählstunde aus dem Orient anmutet. Mit der Methode des Storytelling stellt die Geschichtenerzählerin und Referentin die vier Akkulturationsstrategien "Integration", "Assimilation", "Separation" und "Marginalisierung" anhand der Vier-Felder-Matrix des amerikanischen Wissenschaftlers John W. Berry dar. Die Konsequenzen, Vor- und Nachteile dieser verschiedenen Strategien werden erläutert und mit dem Publikum diskutiert. Nicht selten erzählen die Anwesenden mit und ohne Migrationsgeschichte eigene Geschichten von Identitätsfindung, vom Gelingen und Scheitern der Integrationsmomente bei Brüchen in ihren eigenen Biografien. Anhand dieses Vortrages wird es den Anwesenden bewusst, dass Integration uns alle persönlich betrifft in Bezug auf unsere eigene Biografie. Denn Integration ist nichts anderes als der Wunsch jeder einzelnen Person, sich im eigenen Leben zurechtzufinden und in der eigenen Biografie Frieden zu finden, unabhängig davon, ob man eine Migrationsgeschichte hat oder nicht.

Termin: Donnerstag, 23.09.2021 I 18:30 - 20:15 Uhr

Ort: digital I Leitung: Mehrnousch Zaeri-Isfahani

Teilnahmeplätze: 25 I Anmeldung umgehend I Beitrag: frei.

Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd, Frau Doris Eckel-Weingärtner (Leitung) Doris.Eckel-Weingaertner@kbz.ekiba.de

www.eeb-rhein-neckar-sued.de

Eine zweiteilige Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche 2021 in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk, Beratungsstelle Wiesloch


Gemeinsam leben, aber wie?

DENKwerkstatt digital - Modul II

Zusammenhalt in der diversen Gesellschaft

20. November von 10:00 – 13:00 Uhr

Es geht um Diversity, altmodisch gesagt: um Interkulturelle Kompetenz!
Dieses Modul ist wie das Buch „1001 Nacht“ ein Geflecht aus vielen wahren, lustigen, tragikomischen, absurden oder traurigen Geschichten und Anekdoten, die immer und immer wieder ihre Erklärung in einer wissenschaftlichen Erkenntnis oder Studie finden.
Die Zuhörenden lehnen sich zurück, lauschen und mögen gar nichts mehr sagen, noch denken. Sie sind auf der Suche in ihren eigenen Erinnerungen und Geschichten.
In diesem Modul erarbeiten wir verschiedene Forschungsergebnisse, insbesondere die Veröffentlichungen von Prof. Dr. Heidi Keller, der renommierten Entwicklungspsychologin, die den Zusammenhang von Kultur und Erziehung erforscht.

Wir finden heraus, wie sehr die Art, wie wir die Welt wahrnehmen von der frühkindlichen Erziehung abhängt und wie sehr die gesellschaftlichen Gegebenheiten die Kultur und die Erziehung beeinflussen.

Lauschen Sie den Forschungsergebnissen und meinen wahren Geschichten und wie alles zusammenhängt. Und Sie vergessen nie wieder dieses Aha-Erlebnis!

Termin: Samstag, 20.11.2021 I 10:00 – 13:00 Uhr

Ort: digital I Leitung: Mehrnousch Zaeri-Isfahani

Teilnahmeplätze: 25 I Anmeldung bis: 08.11.2021 I Beitrag: n.n.

Anmeldung: Evangelische Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd, Frau Doris Eckel-Weingärtner (Leitung) Doris.Eckel-Weingaertner@kbz.ekiba.de

www.eeb-rhein-neckar-sued.de

Eine zweiteilige Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche 2021 in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk, Beratungsstelle Wiesloch


Ich lese vor! Du auch?

Oberkirch

Im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages 2021

Zweisprachige Lesung aus dem Bilderbuch "Wenn das so einfach wäre" auf Deutsch und Persisch

Freitag, 19. November 2021 (Interne Veranstaltung)

Veranstalter: Deutscher Kinderschutzbund, Gruppe Oberkirch



PREMIERE 15.11.2020 KLEINES HAUS und alle Termine bis auf weiteres abgesagt!

Die neuen Termine werden hier bekanntgegeben!

Alle Infos zur weiteren Vorgehensweise hier!

Foto: www.staatstheater.karlsruhe.de

Was wäre, wenn eine junge Frau nur mit der Kraft ihrer Worte die Welt zum Innehalten bringen könnte und damit Friede durch Mut und Fantasie stiftet? Im Reich von 1001 Nacht wird dieser Traum Wirklichkeit. Die mutige und kluge Schahrasad wagt es, ganz allein einem bösen König entgegenzutreten und zieht mit ihren zauberhaft verwobenen Märchen nicht nur den Herrscher in ihren Bann. Sie entführt ihre Zuhörer*innen an wundersame Orte voller Heldentaten und Magie – und sie will nicht aufhören zu erzählen, ehe sie ihr Publikum zu Menschlichkeit und Großmut gebracht hat.
Die Geschichten aus 1001 Nacht sind ein Klassiker der Weltliteratur; sie faszinieren Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen seit vielen Jahrhunderten. Im diesjährigen Familienstück zur Weihnachtszeit werden die kleinen und großen Zuschauer*innen auf eine Reise in die Welt von Feen, Prinzen und mächtigen Geistern mitgenommen.
Regisseur Jakob Weiss kennen viele Karlsruher Familien bereits durch seine Inszenierung von Karlsson vom Dach. Nun lässt er mit dieser sagenhaften Erzählung und geheimnisvollen Klängen von Musikerin Naima Husseini die mythische Welt des Orients auf der Bühne des KLEINEN HAUSES lebendig werden. Ein märchenhaftes Theatererlebnis für die ganze Familie.

REGIE & BÜHNE Jakob Weiss KOSTÜME Elena Gaus MUSIKALISCHE LEITUNG Naima Husseini INTERKULTURELLE BERATUNG Mehrnousch Zaeri-Esfahani DRAMATURGIE Mona vom Dahl THEATERPÄDAGOGIK Pascal Grupe

Mit: Lodi Doumit, Laura Teiwes, Nader Ben-Abdallah, Hadeer Hando a.G., Regieassistenz und Inspizienz: Janina Haring; Bühnenbildassistenz: Emily Ortlepp, Kostüme: Elena Gaus

Die verbindlichen Termine der Spielzeit 20/21 werden monatlich bekannt gegeben – Vorstellungen mit Aboserien werden erst nach Platzierung der Abonnent*innen in den freien Verkauf gegeben.

Termine:

Vorerst sind keine Termine bekannt.

Hier finden Sie alle Infos zu eventuellen neuen Terminen ab Dezember 2020


Theater Bonn

Alle Infos zum Vorstellungsausfall hier!

Wiederaufnahme!

33 Bogen und ein Teehaus im Theater Bonn

Foto: ©Thilo Beu/ Mehrnousch (Soraya Abtahi) und ihre Albträume

Theater Bonn - Werkstatt

Rheingasse 1, 53111 Bonn, Tel.: +49 228 / 77 8000, Tel. Abendkasse: +49 228 / 77 8219

Video hier

Infos hier

Anfahrt hier

Pressefotos hier

HörBAR

Im Rahmen der Theaterproduktion haben Menschen ihre persönlichen Geschichten zu den Themen und Ereignissen im Stück mit uns geteilt. Hier sind sie hörBAR.

mehr...



Bitte beachten Sie!

Die hier aufgeführten Termine sind nicht abschließend!


Hinweis zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie:

Bei Präsenzveranstaltungen gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen. Bitte denken Sie an Ihre Nasen-Mund-Maske! Beachten Sie die Wegekonzepte vor Ort und halten Sie Abstand! Nutzen Sie die Desinfektionsspender! Sollten Änderungen des Programms erforderlich werden, finden Sie die Hinweise auf den Homepages der Veranstalter. Die Kontaktdaten finden Sie immer hier bei den jeweiligen Terminen.