Förderprogramm für literarische Initiativen an Schulen und Universitäten

Literarische Initiativen an Schulen und Universitäten können beim Deutschen Literaturfonds eine finanzielle Unterstützung beantragen, wenn sie einen Autor oder eine Autorin nach einer intensiven Beschäftigung mit seinem oder ihrem Werk einladen möchten.

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Lesung oder das Autorengespräch sorgfältig vor- und nachbereitet wird, und dass es sich um literarisch herausragende Werke handelt.

Schüler*innen und Student*innen sind bei einer institutionellen Anbindung ebenso antragsberechtigt wie Lehrer*innen und Universitätsdozent*innen.

Alle Infos und genaue Vorgaben für die Antragstellung hier.

Ihr Antrag

Hier finden Sie bald die Vorlagen und Tipps der Autorin.

Zögern Sie nicht, mit der Autorin Kontakt aufzunehmen.

Sie unterstützt Sie gerne mit Textbeiträgen und Überprüfung des Antrages vor dem Absenden.

Bitte nehmen Sie Kontakt auf unter: info@zaeri-autorin.de

Schicken Sie Ihren formlosen Antrag mit einer Projektbeschreibung und Kostenkalkulation, aus der die beantragte Summe hervorgeht, an den:

Deutscher Literaturfonds e.V.
Alexandraweg 23
D – 64287 Darmstadt

Anträge bis zu einer Höhe von 1.500 Euro sind nicht an ein Einreichdatum gebunden, sondern können jederzeit gestellt werden und werden schnellstmöglich bearbeitet.

Anträge, die diesen Betrag überschreiten, müssen jedoch in den Kuratoriumssitzungen behandelt werden, die dreimal im Jahr stattfinden:

30. September für die Vergabesitzung im Frühjahr.
31. Januar für die Sitzung im Sommer.
31. Mai für die Sitzung im Herbst.

Kriterium für den rechtzeitigen Eingang eines Antrags ist der Poststempel.

!Anträge via E-Mail werden nicht entgegengenommen!

Sollten Sie Fragen zur Konzeption eines Projekts haben, berät auch die Geschäftsstelle des Deutschen Literaturfonds bei Bedarf.

Deutscher Literaturfonds e.V.
Telefon: 06151 – 40 93 0
info@deutscher-literaturfonds.de

Mit Unterstützung von: