Danksagung

Ich danke allen meinen Unterstützern und Unterstützerinnen:

  • meiner Agentin Susanne Koppe, die die Autorin in mir zum Leben erweckte;
  • meinen Verlagen Verlag Peter-Hammer, Verlag Ute Fuchs , Knesebeck-Verlag, Silberburg-Verlag, Infoverlag GmbH, Free Pen Verlag, Baobab Books, Carlsen Verlag, die mir vertrauen, und mich begleiten;
  • meinem Lienblingsbuchhändler, mit dem ich jede Tasse Kaffee unendlich genieße, Peter Schenk;
  • meinen Mentoren, dem Ehepaar Angelika und Dankwart von Loeper;
  • meinen wundervoll einfühlsamen und klugen Lektorinnen Tatjana Kröll, Gudrun Honke und Jutta Wilke;
  • meinem Grafiker, der tatsächlich zaubern kann, Fabian Wippert;
  • dem Theaterteam des jungen Theaters Heidelberg im Zwinger 3 (2014-2016)
  • dem Theaterteam des jungen Theaters Freiburg (2016-2017+2020)
  • dem Theaterteam des Theater Bonn (2019-2020)
  • dem Theaterteam des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (2020)
  • meiner klugen und wunderbaren Mentorin und Lehrerin Karina Odenthal, die mir das Schreiben beibrachte;
  • dem Förderkreis deutscher Schriftsteller in B.-W. e.V. FdS und den wundervollen Menschen dahinter für ein Arbeits-Stipendium und für Lesungsförderungen;
  • dem FrederickTag B.-W., dem landesweiten Literatur-Lesefest und den wundervollen Menschen dahinter für diverse Leseförderungen;
  • dem Friedrich-Bödecker-Kreis und den wundervollen Menschen dahinter für diverse Leseförderungen bundesweit;
  • den Auftraggebern und Kooperationspartnern, die mir ihr Vertrauen und ihre Gastfreundschaft schenken;
  • meinen Leser_innen, die mir ihre Aufmerksamkeit, Tausende liebe Worte, Briefe und wundervolle Begegnungen schenken;
  • meiner ersten Lehrerin in Deutschland, die mir das Lesen und Schreiben in Lateinischer Schrift beibrachte, Frau Haarmann;
  • meinem inoffiziellen Deutsch-, Geschichts-, Philosophie-, Ethik-, Sozialkunde- und Ziviler-Ungehorsam-Lehrer, Bill Hoffmann, der mir die Welt erklärte;
  • meinem Ethiklehrer und Wegbegleiter, Werner Gebhard;
  • meinen wundervollen, geduldigen und liebenden Bibliothekarinnen meiner Schulbibliothek der Internationalen Gesamtschule Heidelberg 1986-2004;
  • meinem Bruder, Illustrator und Erzählpartner, meinem Vorbild Mehrdad;
  • meinen Eltern Hosein und Mehri, den mutigsten Eltern der Welt;
  • meinem wunderbaren Bruder Mehrshad, dem Schutzengel, meinem Vorbild und IT-Coach;
  • meiner wunderbaren Schwester Mehrnaz, meinem Vorbild, der tapferen und draufgängerischen Vertrauten, Zuhörerin, und Fluglehrerin;
  • meinen Schwiegerfamilien, Schwagern und Schwägerinnen, den tausend Nichten und Neffen, der weltbesten Verwandtschaft;
  • meiner persischen Verwandtschaft;
  • und meiner Familie, ohne deren Unterstützung und Liebe das alles ohnehin nicht gewesen wäre.