Das Mondmädchen

Roman für Menschen ab 8 Jahren

Inhalt:

In einem fernen Kaiserreich lebt die kleine Mahtab mit ihrer Familie. Glückliche Tage verbringt sie im üppigen Rosengarten bei ihren geliebten Katzen. Bis eines Tages »die Blutrote« an die Macht kommt und die Menschen terrorisiert. Mahtabs Familie verlässt die Heimat und begibt sich auf eine gefährliche Reise vom Morgenland ins Abendland. Auf der Flucht gibt es keine Zeit für Trauer. Ihre Mutter droht, daran zu zerbrechen. Und ihr Vater kämpft um das tägliche Überleben. So wächst die Angst vor dem Verlust der eigenen Eltern. Wenn die Dunkelheit übermächtig wird, reist Mahtab an den geheimnisvollen Ort Athabasca. Dort findet sie Kraft und Zuversicht. Und vielleicht ist es gerade diese Welt, die Mahtabs Familie retten kann.

Eine fantastische Erzählung über eine wahre Geschichte.

Illustriert von Mehrdad Zaeri-Esfahani.

Erscheint im März 2016 im Knesebeck Verlag

144 Seiten, 14,95 €

Vorschau hier (auf den Seiten 18-19 im Katalog): http://www.book2look.com/book/bHvugaQ6Uk

Bereits in limitierte Auflage erschienen im Oktober 2015 im Verlag Ute Fuchs, Helmstadt-Bargen. Kleine Restauflage noch vorhanden!

Hier die Reportage zur Buchpremiere:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/rhein-neckar/fluchtgeschichte-erzaehlt-in-mannheim-begreifen-durch-ein-maerchen/-/id=1582/did=16298626/nid=1582/7egqu8/index.html

ISBN: 978-3-942941-15-0.

Nominiert für den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis 2015

Beurteilung der Jury:

"Mahtab besitzt alles. Einen Garten voller Blumen, weiche Katzen, liebevolle Eltern und Geschwister und eine ungebremste Fantasie. Die Bedrohung schleicht von außen heran. Ein ungerechter Herrscher wird vertrieben und an seine Stelle tritt die vermeintliche Retterin, die sich jedoch bald als das viel schlimmere Übel entpuppt. Unsinnige Gesetze werden ausgerufen und Wächter terrorisieren nun das Land. Gesetzesbrecher werden hart bestraft und irgendwann verlangt „die Blutrote“ die Herzen der Jungen. Man ahnt, um welches Land es sich handelt. Den Mädchen werden die Haare kurz geschnitten, die Erwachsenen flüstern und haben Angst.

Mahtab kann in die Welt des Gartens flüchten, mit den Katzen sprechen und mit Pari und Ipamen durch ihre Traumwelt fliegen. Aber als die Familie über Nacht das Land verlassen muss, bricht die Realität hart und dunkel über sie herein. Die Familie ist auf der Flucht. Trotz aller Ängste und Nöte sind Mahtab und auch der Leser nie verloren oder verzweifelt. Die Wärme der Familie und der Zauber der fantastischen Orte und Wesen scheinen in diese Geschichte hinein und erhellen die Stellen, an denen eigentlich Tristesse und Verzweiflung herrschen. Immer wieder tauchen Tiere auf. Mahtab und die anderen Kinder wenden sich ihnen liebevoll zu. Die Tiere öffnen die Fenster in eine tröstende und freundliche andere Welt. In ihr kann Mahtab mutig und frei sein kann.

Märchenhaft ist die Sprache dieses Textes. Zart und poetisch und ganz unaufgeregt wird berichtet. Dabei wird die Härte der Realität jedoch nie verdeckt. Vielmehr zeigt Mehrnousch Zaeri-Esfahani auf eine sanfte und weise Art einen Weg, mit einer schwierigen Situation umzugehen und am Ende Trost und Hilfe bei sich selbst zu finden. Kraftvolle und farbenfrohe Bilder gemischt mit der Ernsthaftigkeit der Thematik machen diesen Text zu einem ganz besonderen Leseerlebnis."

Nadia Budde

Mehr Informationen zum Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis.